Archiv für den Autor: Matthias

Touchsensor TTP223 Test

Ich wollte mal ausprobieren, ob sich die Touchsensoren für den Aufbau von Stellpulten eignen. Die Verwendung ist einfach und sie funktionieren gut, es gibt aber auch ein paar Schattenseiten.

#define TOUCH_INPUT 2
#define SIGNAL 3
#define SETTLE_TIME 100

void setup() {
pinMode( TOUCH_INPUT, INPUT );
pinMode( SIGNAL, OUTPUT );
}

void loop() {
int isTriggered = digitalRead( TOUCH_INPUT );
digitalWrite( SIGNAL, switchState( isTriggered ) );
}

boolean actState = false;
boolean lastActive = false;
boolean switchState( boolean signal ) {
boolean deb = debounce( signal );
if ( deb ) {
if ( !lastActive ) {
lastActive = true;
actState = !actState;
}
} else {
lastActive = false;
}

return actState;
}

int trig = 0;
boolean debounce( boolean signal ) {
if ( signal ) {
if (trig == 0) {
trig = millis();
} else {
int now = millis();
if ( now – trig > SETTLE_TIME ) {
return true;
}
}
} else {
trig = 0;
}

return false;
}

Simulation der Vorsignalansteuerung im Bahnhof Calw, Teil 2

Die Weichen und Signale im Bahnhof Calw wurden bis zum Schluss mechanisch gestellt – mit einer Ausnahme: die Vorsignale zu den Hauptsignalen wurden elektrisch gesteuert. Die Anzeigen für diese Vorsignale haben wir mittels eines Arduino Nanos auf unserer Schauanlage wieder aktiviert.

Den ersten Teil finden Sie hier:

Musik:
Perspectives Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 License
http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Festspannungsnetzteil aus einem PC Netzteil

Für viele Bastelprojekte benötigt man mehrere Spannungen, z.B. 3,3 Volt oder 5 Volt für den Microcontroller und 12 Volt für den Analogteil. Ich habe zwar ein einstellbares Netzteil, das ist in diesem Rahmen aber nicht immer notwendig. Zudem ist es recht schwer und nicht besonders mobil.

Deshalb habe ich mir aus einem alten PC ein Netzteil besorgt und dieses in ein kleines Gehäuse eingebaut. Nun habe ich einfachen Zugriff auf 3,3 Volt, 5 Volt und 12 Volt.

Noch ein Hinweis für Einsteiger: ein PC Netzteil hat üblicherweise eine sehr hohe Leistung. Bei einem Kurzschluss schaltet es sich zwar automatisch ab. Wenn der Strom aber unterhalb der erlaubten Grenze bleibt, kann es passieren, dass dauerhaft sehr viel Leistung in der defekten Schaltung frei wird. Im schlimmsten Fall kann das zu einem Brand führen.

20 Jahre Computermuseum der Universität Stuttgart

Zum 20. Jahrestag des Computermuseums der Universität Stuttgart hat das Informatik Forum Stuttgart (infos) zu einem Festkolloquium eingeladen. Der Leiter des Computermuseums, Klemens Krause, hat in einer Live Präsentation einen 50er Jahre Röhrencomputer LGP-30 vorgestellt. Er besteht aus 113 Röhren und 700 Germanium-Dioden und besitzt einen Trommelspeicher von 4096 Worten à 31 Bit. Der Ton der Aufnahme ist leider nicht besonders gut, da ich nur ein Smartphone zur Verfügung hatte.